Wappen Kreis AK-komprimiert

30.12.2019

„IGF und KLF“
+
„Ausbildung zum Bootsführer auf
Binnen- und Seeschifffahrtsgewässer n“
+
„Sportschießen“

=> All das können wir Ihnen bieten!

weiter:

Mitglied werden!

Sind Sie interessiert, dann treten Sie doch der RK Wisserland 1992 e.V. bei:

Beauftragter für junge Reservisten

IM001749

weiter....

Schaltstellen-erlass

Richtlinie für die beorderungs-unabhängige, freiwillige Reservistenarbeit
(RiLiResArb v.29.Juni 2004

Wolfgang Borchert: „Dann gibt´s nur eins - Sag NEIN!“

au sens figuré bezüglich des VdRBw

>hauptsächlich Landesgruppe Rheinland-Pfalz!!!>

weiter....

Banner 2012

 

Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland 1992 e.V.

Eine aktive RK im Zentrum des Landkreises Altenkirchen stellt sich vor

 

Am 04. Dezember 1992 gründete Axel Wienand (Wissen) die Reservistenkameradschaft Wisserland als selbständige Gliederung des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. mit acht Kameraden im Schlosshotel in Schönstein bei Wissen. Seit 1997 ist die Reservistenkameradschaft Wisserland ein eingetragener Verein (e.V.) und vom Finanzamt Altenkirchen als gemeinnützig anerkannt. Seit 1997 trägt die RK den offiziellen Namen „Reservistenkameradschaft Wisserland 1992 e.V.“ und führt ein eigenes genehmigtes RK – Wappen. Die RK Wisserland 1992 e.V. verfügt über ein eigenes RK – Heim, das in der Stadt Wissen direkt gegenüber dem neu errichteten RegioBahnhof mit sehr guter Parkplatzanbindung zu finden ist. Gut erreichbar ist die RK Wisserland 1992 e.V. aus allen Ortschaften der umliegenden Verbandsgemeinden des Landkreises Altenkirchen. (aw)

 

Bild2

Der damalige Gründungsvorstand der RK Wisserland (v.l ), Axel Wienand (RK – Vorsitzender), Helmut Lemler (stv. RK – Vorsitzender), Michael Vierbuchen (RK – Kassenwart) und Michael Rick (RK – Schriftführer)Foto: privat

==================================================================

Seit dem Jahre 2006 ist die RK Wisserland 1992 e.V. auch in der Nachbarverbandsgemeinde Kirchen offiziell mit einem Reservistenortsverband (ROV) vertreten. Im März 2008 wurde der ROV Brachbach – Mudersbach um den Namen der Stadt und Verbandsgemeinde Kirchen erweitert. Der ROV Brachbach/Kirchen/Mudersbach (ROV BKM) betreut dort vor Ort im nördlichen Teil des Landkreises Altenkirchen Reservistinnen und Reservisten sowie Interessierte an der freiwilligen unabhängigen Reservistenarbeit. Der ROV wurde in ROV Verbandsgemeinde (VG) Kirchen umbenannt der er sich auf die gesamte Verbandsgemeinde Kirchen ausgedehnt hat. (aw)

 

 

Brachbach

Kirchen

Mudersbach

Freuten sich bei der Gründung im Jahr 2006 auf eine gute Zusammenarbeit: stellv. Landesvorsitzender Robert Gensmann, die Ortschefs Maik Köhler und Hans – Otto Engelbertz sowie stellv. Kreisvorsitzender Andreas Zanke (hintere Reihe v.r.). RK – Vorsitzender Axel Wienand (vordere Reihe links) gratulierte dem frischgebackenen Leiter des ROV, Klaus Schneider (rechts).
Foto: RK

 

================================================================

 

Nach der Fusion der RK Daaden mit der RK Wisserland 1992 e.V. im Jahre 2008 bleibt diese als Reservistenortsverband (ROV) Daaden weiterhin im Daadener Land vertreten und dort auch verwurzelt. Der ROV Daaden versteht sich als Betreuungsstelle für Reservistinnen und Reservisten sowie Interessierte an der freiwilligen unabhängigen Reservistenarbeit in der Region Daaden und Herdorf.  Mit der Fusion des Städtchens Herdorf mit der Verbandsgemeinde Daaden wurde dieser ROV in ROV Daaden-Herdorf umbenannt. (aw)

 

Verbandsgemeinde Daaden

Unterzeichneten gemeinsam den Fusionsvertrag, Axel Wienand (Mitte) und Uwe Samrowski (rechts). Der Leiter ROV Brachbach/Kirchen/Mudersbach, Klaus Schneider (links), sagte seinem Kollegen aus Daaden volle Unterstützung zu.
Fotos: Michael Jösch

 

================================================================

Reservistenortsverband Betzdorf - Gebhardshain im Jahr 2011 aus der Taufe gehoben
Seit 2011 hat die Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland zusätzlich den  Reservistenortsverband (ROV) Betzdorf - Gebhardshain als Abteilung vor  dem Hintergrund der zusätzlichen Reservistenbetreuung im Bereich beider  Verbandsgemeinden aus der Taufe gehoben.
Dies wurde beim  Antrittsbesuch des RK - Vorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand,  und des Leiters des ROV Betzdorf - Gebhardshain, Ingolf Wagner aus  Molzhain, beim Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gebhardshain, Konrad  Schwan, im Gebhardshainer Rathaus, besiegelt.
Beim Besuch ging es insbesondere um ein Kennenlernen mit dem Ziel, die freiwillige Reservistenarbeit zu erläutern.
Im Vorfeld wurde auch mit dem Bürgermeister der Stadt und Verbandsgemeinde Betzdorf, Bernd Brato, in derselben Sache ein ausführliches Gespräch  geführt.
Schließlich sollten beide Verwaltungschefs in ihren  Verbandsgemeinden um die Initiative wissen und grünes Licht  signalisieren, bevor man sich an die Öffentlichkeit wendet.
ROV Leiter Wagner erklärte zunächst die Hintergründe und Sinnhaftigkeit eines Ortsverbandes.
RK - Vorsitzender Wienand garantierte, man möchte Vorhaben in den  Verbandsgemeinden Betzdorf und Gebhardshain gerne im Rahmen der  Möglichkeiten unterstützen und bot den Bürgermeistern Brato und Schwan  mit der RK Wisserland 1992 e.V. in beiden Gesprächsrunden vorbehaltlos  Hilfe an. Auf dieses Angebot wollen beide Verwaltungschefs auch gerne  zurückgreifen und garantierten ihrerseits, die Aktivitäten der  heimischen Reservisten in ihrem Zuständigkeitsbereich zu unterstützen. (aw)

Foto 1_O

Antrittsbesuch der heimischen Reservisten im Gebhardshainer Rathaus bot eine Fülle an  Gesprächsstoff. Aus den Händen des ROV - Leiters Ingolf Wagner (rechts)  gab es für Verbandsbürgermeister Konrad Schwan (Mitte) eine Infomappe  mit Wissenswertem rund um die freiwillige Reservistenarbeit. RK -  Vorsitzender Axel Wienand (links) baut fest auf ein gutes Miteinander.
Foto: VG Gebhardshain

================================================================

Reservistenkameradschaft Wisserland 1992 e.V. seit Januar 2012 offiziell korporatives Mitglied  im Bayerischen Soldatenbund 1874 e.V.
Bereits Anfang des Jahres 2011  reflektierte die Vereinsführung der Reservistenkameradschaft Wisserland  1992 e.V. über eine zusätzliche Mitgliedschaft im Bayerischen  Soldatenbund (BSB).
Dies führte zu einem Besuch bei der  Reservistenkameradschaft (RK) Otterbach in der Westpfalz. Die  OtterbacherReservisten sind bereits Mitglied im Bayerischen  Soldatenbund. Grund genug, über das Thema einmal ein ausführliches  Gespräch zu führen. Schließlich möchte man etwas Genaueres über die  Beweggründe und Vorzüge einer Mitgliedschaft in diesem Verband erfahren. Roland Christmann, Vorsitzender der RK Otterbach, schilderte dezidiert  die Gründe, die sich nach seiner Einschätzung eindeutig für eine  diesbezügliche Mitgliedschaft aussprechen. Auf die vielfältigen Fragen  konnte Christmann fundiert antworten. Ab diesem Gespräch wurden die  Bestrebungen einer Mitgliedschaft aufgrund mannigfaltiger Vorzüge im  Bayerischen Soldatenbund weiter vorangetrieben. Schließlich wollte man  nun nicht vom Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw)  auf Gedeih und Verderb abhängig sein. Ein zweites Standbein, so die  einhellige Meinung der ”Wissener”, führt zu einer besseren Flexibilität, erhöht Chancen und Möglichkeiten. Eigentlich sollte über diese  Angelegenheit die Jahresversammlung 2012 im März entscheiden, wobei der  RK - Vorstand sich bereits im Vorfeld geschlossen für eine  Mitgliedschaft im Bayerischen Soldatenbund ausgesprochen hatte.
Widrige Umstände, u.a. das ewige Geplänkel um das Kürzel “e.V”., führte  letztendlich satzungskonform zum Beitritt zum BSB, ohne die anstehende  Jahreshauptversammlung am Entscheidungsprozess mitwirken zu lassen. Die  Zeit drängte, und es duldete keinen Aufschub mehr. Nun, mit dem Beitritt zum BSB, tritt die Vereinsführung gewissen und völlig unnötigen  Sachverhalten wesentlich gelassener und entspannter gegenüber. 
Die Jahreshauptversammlung 2012 hat den Entschluss des RK - Vorstandes einstimmig für absolut gut geheißen. (aw)

Kündigung der korporativen Mitgliedschaft im Bayerischen Soldatenbund

 

Nur sechs Jahre weilte das Gastspiel der RK Wisserland 1992 e.V. im Bayerischen Soldatenbund. Fristgerecht wurde von uns die dortige korporative Mitgliedschaft im Jahr 2018 mit Wirkung zum 01. Januar 2019 aus vielerlei Gründen gekündigt. Wesentliche Gründe dabei waren u.a. die extreme VdRBw-Lastigkeit dieses Verbandes sowie unnötige Belehrungen und mangelnde Unterstützung.

Beim Eintritt in den BSB wurde uns etwas anderes suggeriert. In guter Erinnerung behalten wir den Chefredakteur des BSB-Journals „Treue Kameraden“, Herrn Treude sowie den  BSB-Versicherungsreferenten, Herrn Schmid. Beide haben uns immer bestens unterstützt. Das war aber auch ziemlich alles, was der BSB für uns leistete: etwas, aber leider nicht genug! (aw)

 

Da der Austritt aus dem BSB bereits Anfang 2018 in der JHV beschlossen wurde, hatten wir uns satzungskonform zuvor bereits der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) angeschlossen. Mit Urkunde vom Februar 2018 wurde die korporative Mitgliedschaft in der BKV besiegelt. Das Geschäftsjahr 2018 wurde demzufolge mit einer Doppelmitgliedschaft zweigleisig gefahren. Mit dem BSB-Präsidenten Hans Schiener laufen die Korrespondenzen hervorragend, dienstgradunabhängig, völlig offen und harmonisch.

Aufnahmeurkunde_BKV
BKV_Deckblatt_Aufnehmeurkunde
[Home] [Wir über uns] [Zielsetzung] [Unser Vereinsheim] [Unser Vereinsitz] [Vorstand] [Satzung] [Datenschutzordnung] [Ehrungen] [Sportl.-Auszeichnungen] [Termine] [BKV e.V.] [News] [Allg. INFO] [Betreung/Reservisten] [Kommentare:] [Mediathek] [Archiv / Berichte] [Reservistenortsverbände] [RSG Oberes Siegtal] ["Unsere Toten"] [Links] [Download] [Kontakt] [Datenschutzerklärung/Impressum]